038 – Wie erkenne ich Glück, wenn es mir begegnet?

Was ist mein persönliches Glück?

 

 

Das Wichtigste ist, um überhaupt Glück erkennen zu können, dass du dich selber erst mal kennst, das ist der Kern, also wenn ich mich selber nicht kenne, dann weiß ich auch nicht, was mein persönliches Glück ist.

Das was Ich vermeintlich immer als Glück bezeichne, ist vielleicht das Glück von meiner Mutter. Das Glück von meinem Vater. Wenn für meine Mutter das größte Glück war, dass sie studieren hätte können und ich das von ihr übernommen habe und selber studiert habe und Ärztin oder Anwältin geworden bin oder in meinem Fall Controllerin, dann muss das jetzt nicht mein Glück sein, sondern vielleicht lebe ich einfach nur das Glück von meiner Mama.

Ab einem gewissen Alter ist es essenziell, dass wir hergehen und uns selber erforschen, weil ich glaube, dass wir alles Mögliche in unserem Leben wissen, uns aneignen, uns mit allen möglichen Sachen beschäftigen.

Die wenigsten beschäftigen sich wirklich mit sich selber. In der Tiefe und in der Tiefe meine ich erst einmal auch mit seinen Schattenseiten sich zu beschäftigen.

Es ist wichtig zu wissen wie ticke ich, was brauche ich, was bin ich eigentlich für ein Mensch? Mag ich mich überhaupt selber, komme ich mit mir selber überhaupt aus, bin ich gerne mit mir selber alleine.

Was sind wirklich meine Glücksmomente? Was macht mich wirklich glücklich und nicht vermeintlich andere? Welche Sachen habe ich von anderen übernommen?

Du fühlst Dich im Kern gar nicht glücklich gar nicht wohl Da gilt es, sich wirklich auf den Weg zu machen und sich selber zu erkunden, zu schauen. Was macht dich glücklich, so wie du jetzt da stehst und lebst und du jetzt gerade bist. Das ist im Prinzip sehr, sehr einfach. Da könnt ihr zurück in eure Kindheit gehen und mal schauen, in welchen Situationen warst du als Kind am glücklichsten? Wenn du dich mit Fahrradfahren beschäftigt hast oder mit Malen oder mit Kindern gespielt hast oder, oder, oder.

Ich weiß noch wie heute wenn ich am Meer war, war ich am glücklichsten, wenn ich das Meer nur gerochen habe hat sich bei mir mein ganzer Körper mein ganzes Gefühl hat sich verändert. Ich weiß für mich, dass ich unbedingt am Meer leben möchte. Ich möchte das Meer riechen können, ich möchte darin baden können. Ich möchte den ganzen Tag da verbringen können und nicht nur einmal im Jahr im Urlaub.

So könnt ihr das persönliche Glück herausfiltern und dafür bedarf es wirklich einer gründlichen Analyse von euch selber.

Ihr werdet staunen, was da alles hochkommt. Tanzen, in den Bergen sein, wenn ihr was aufbauen könnt mit den Händen. Wann wart ihr als Kind früher so richtig im Flow? Dieses Flow wenn Kinder in etwas vertieft sind. Wo bist du heute im Flow? In welchen Situationen gehst du einfach nur auf und verlierst dich und könntest stundenlang genau das tun, was du dann gerade tust. Dann nimmt genau diese Sachen, die ihr für euch definiert habt, dann könnt ihr hergehen und schauen was ist meine Lebenssituation jetzt? Wie kann ich diese definierten Sachen in meinem Leben jetzt integrieren?

Kleine Oasen schaffen, wo ich genau dieses Glück ausleben kann. Wenn ich mit der Hand Dinge erschaffen möchte und dass mein persönliches Glück ist. Ich suche mir ein Hobby oder sogar meine Arbeit danach aus, dass sich genau das ausleben darf, dass ich nicht arbeite, sondern lebe, glücklich bin.

Ich finde, dass wir alle mehr Möglichkeiten haben, als wir es uns vorstellen können und manchmal ist es wirklich schön, sich diese Fragen zu stellen, damit schwanger zu gehen und dann mal wirklich die Punkte aufzuschreiben, ohne darüber nachzudenken, ob sie jetzt in Klammern realistisch sind oder nicht.

Wo könnte ich das was ich mir Vorstelle in meinem echten Leben installieren. Es gibt immer Möglichkeiten und wir sind kreative Wesen. Wir haben das nur verlernt, kreativ zu sein. Kinder sind kreativ die können aus dem Nichts mit Ihrer Fantasie alles kreieren.

Wenn ich an meine Kindheit zurückdenke, wir hatten keine Spielsachen, wir hatten nicht viel Möglichkeiten aber wir waren so kreativ mit den Sachen, die wir hatten. Wir konnten uns stundenlang mit ganz banalen Sachen beschäftigen.

Wir haben sogar, mit einer Schwester die in der Schule Philosophiestunde und ich fand das sehr interessant. Sie hat uns dann immer von dieser Stunde erzählt und wir haben dann gemeinsam stundenlang philosophiert. Ich bin drin aufgegangen

Das liebe ich immer noch, mit Menschen zusammen zu philosophieren, über das Leben nachzudenken, darüber zu reden. Und das macht mich zum Beispiel glücklich

Ihr seht schon, die Sachen kommen teilweise wirklich aus der Kindheit. Das, was ihr da schon gerne gemacht habt, macht ihr meiner Meinung nach immer noch gerne. Und das ist die Referenz, weil da wart ihr noch sehr nah bei euch selber. Je älter wir geworden sind desto mehr haben wir uns teilweise von uns selber entfernt, von unserem Kern entfernt, von unserem Glück entfernt.

Wenn ich die Sachen für mich definiert habe, wirklich dann auch den Platz und den Raum zu schaffen, dass ich mich, wenn es nicht sofort umzusetzen ist, so wie bei mir jetzt zum Beispiel das Meer, das ich versuche, das in meinem Leben zu kreieren und mich zu diesem Glück hin zu entwickeln, dass sich alles dafür tue und alles dafür installiere, dass ich mich dahin entwickeln kann. Das muss jetzt nicht morgen sein, aber vielleicht in einem Jahr, zwei Jahren oder drei Jahren.

Irgendwann werde ich das in meinem Leben haben.

So könnt ihr auch für euch, auch wenn ihr in einer Partnerschaft seid. Die Sachen auszuleben, die man ausleben möchte, und auch Partner sind flexibel und kreativ. Man kann das auch sehr wohl innerhalb von Partnerschaften leben und den Partner vielleicht auch inspirieren oder auch gemeinsame Glücks-räume zusammen schaffen, wo beide glücklich sind.

Wir sollten aufhören auf das Glück zu warten.

Meine Message ist: Ihr könnt euer Glück selber in eurem Leben kreieren, installieren wenn ihr die Verantwortung dafür übernimmt. Dann werdet ihr in eurem Leben einfach mehr Glück haben und in der Lage sein Glück zu erkennen weil ihr den Fokus drauflegt. Ihr seid in der Lage diesem Glück zu begegnen, weil ihr euch dem öffnet, dann kann das Glück auch zu euch kommen und ihr werdet es auch dann erkennen.

Wenn Ihr Eurer persönliches Glück schneller in Euer Leben holen wollt, dann meldet Euch bei mir zum Erstgespräch an.

Deine Seden

Seden Eser Coach - kostenloses Erstgepräch

Podcast

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.