Weiblichkeit

Wie komme ich in meine Weiblichkeit?

 

Was ist Weiblichkeit?

Wissen wir Frauen eigentlich noch was an uns weiblich ist und was nicht? Seden hat es in Ihrem Podcast sehr gut erkannt, tatsächlich sind wir heute oft am Kämpfen und Konkurrieren mit den Männern. Wir wollen Ihnen zeigen, daß wir ebenso leistungsfähig und Ihnen ebenbürtig sind.

Ist kämpfen wirklich notwendig, um unsere Ziele zu erreichen?

Die Eigenschaften von Weiblichkeit sind: liebreizend, Grazie, Anmut, Zartheit, Geduld, Emotionalität, Intuition. Wie fühlst du dich, wenn du diese Eigenschaften liest? Sind das nicht wunderschöne Eigenschaften?

Diese zu leben und in die Welt hinauszutragen, wäre ein Segen für uns und die Männerwelt.

Auch wenn wir in allen Bereichen, sowohl im Privaten als auch im Beruflichen unsere Weiblichkeit durchleuchten sollten, nehme ich sehr gerne die Beispiele aus der Arbeitswelt. Hier ist es besonders offensichtlich, wie wir es den Männern gleichtun.

Ich beobachte oft Frauen in Führungspositionen, die Härte, Kontrolle, einen strengen Ausdruck und die dazugehörige strenge Stimme verwenden, um respektiert und geachtet zu werden. Aber ist das wirklich nötig? Muß man als Frau diese männlichen Attribute tatsächlich einsetzen, um erfolgreich zu sein?

Ich glaube nicht, in Wirklichkeit, könnten wir mit unseren weiblichen Eigenschaften sehr viel mehr erreichen, wenn wir es uns offen zugestehen. Anmut, Grazie, Liebreiz sind sehr wohl in der Arbeitswelt willkommen. Sie wirken belebend, erfrischend und motivierend.

Ebenso hat auch die Emotionalität seine Stärken. Auch wenn es heißt, zeige deine Emotionen nicht so offen, dass ist unprofessionell. Dem ist nicht so. Unprofessionell ist lediglich, wenn man mit seinen Emotionen nicht verantwortungsvoll umgeht.

Emotionen stellen sich immer und unmittelbar ein, wenn man in Beziehung zu Menschen steht. Diese zu zeigen und auch darüber zu reden, ist völlig in Ordung. Damit signalisieren wir Offenheit und Ehrlichkeit. Das schafft oft ein vertrauensvolles Verhältnis.

Ganz gleich, ob es die Arbeitswelt oder das Private betrifft, wir haben es selbst in der Hand, unsere Weiblichkeit aufleben zu lassen. Wenn wir es schaffen, wieder im Einklang mit unseren natürlichen, weiblichen Attributen zu leben, werden wir merken, wie gut es uns dabei geht. Auch den Männern wird es eine große Erleichterung verschaffen. Wir überlassen Ihnen wieder Ihre männlichen Attribute und Sie müssen sich nicht mehr vor uns fürchten.

Ich persönlich finde die Verletzlichkeit eine wunderschöne Eigenschaft. Sie hört sich im ersten Moment beängstigend an, ist es aber nicht. Sich verletzlich zu zeigen, heißt sich zu öffnen. Damit kommt unsere Zartheit wieder zum Vorschein. Glaubt mir, wenn ich sage, dass man damit viel öfter als gedacht das Herz vieler Menschen und besonders der Männer berührt.

Denn das wollen Männer, beschützen, führen und für uns sorgen.

Wenn Du deine Emotionen transformieren möchtest, dann buche ein Erstgespräch mit mir.

Deine Seden

Seden Eser Coach - kostenloses Erstgepräch

 

Podcast